Über Tom Krüger

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Tom Krüger, 6 Blog Beiträge geschrieben.

WIR VOM TEAM – Rosemarie Richter

Von |2021-02-19T11:51:25+01:0019. Februar 2021|Allgemein|

Ich bin zum 01. März 2020 in den Ruhestand gegangen und konnte mir nicht vorstellen, nun nur noch dem holden Nichtstun zu frönen. Auch wenn ich vorhatte, endlich mein Handicap beim Golf zu verbessern. Der Besuch kultureller Veranstaltungen, wie Oper, Konzert, Theater, Kleinkunst und natürlich als Hemmingerin auch des bauhof-Kulturzentrums, gehörte schon lange zu meinen Interessen und damit zu meinem Leben. Also kam ich im Frühjahr 2020 auf die Idee bei Klaus Grupe anzufragen, ob ich bei ihm im Verein ehrenamtlich tätig werden könnte. Eigentlich stellte ich mir vor, im Thekenteam mitzuarbeiten. Aber wie das Leben manchmal so spielt, gerade hatte der bisherige Schatzmeister sein Amt niedergelegt und ein(e) Nachfolger(in) wurde gesucht. Der Bauhofvorstand fragte mich daher, ob ich dieses Amt übernehmen wolle. Als Bundesbankdirektorin a.D. würde ich die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen. Ich überlegte nicht lange. So eine interessante, verantwortungsvolle, spannende, ehrenamtliche Tätigkeit hatte ich gesucht. Seit dem 01.07.2020 bin ich nun kommissarisch im Amt und immer noch am Lernen. Zumal ich den Normalbetrieb aufgrund der Pandemie noch gar nicht kennenlernen konnte. Aber was ich jetzt schon weiß, es macht ganz viel Freude mit meinen Vorstandskolleginnen und -kollegen zusammenzuarbeiten und gemeinsam Veranstaltungen auf die Bühne zu stellen.

WIR VOM TEAM – Ulrich Beran

Von |2021-02-19T11:47:35+01:0019. Februar 2021|Allgemein|

Nachdem die Kultur über Jahrzehnte mein Berufsleben geprägt hat, ist sie jetzt im Ruhestand zu meinem Hobby geworden, dem ich ehrenamtlich als Vorstandsmitglied im „bauhof e. v. hemmingen“ nachgehe.

Bereits als Kind habe ich erstmals im Sportbereich stark von ehrenamtlich Tätigen profitiert. Daher war es für mich naheliegend, als Erwachsener ehrenamtlich tätig zu sein und Schüler und Jugendliche zu betreuen. Mein Berufsweg führte mich schnell in die Kulturverwaltung des Landes Niedersachsen, wo ich nachhaltige Erfahrungen in allen künstlerischen Sparten gesammelt habe. Ehrenamtlich und hauptberuflich geleitete Kulturinstitutionen sowie die Bedingungen für Kulturschaffende sind mir durchaus vertraut.

Da meine Ehefrau aus Hemmingen stammt, waren mir die Veranstaltungen im bauhof durchaus ein Begriff, auch wenn es mich als Hannoveraner verstärkt in die Innenstadt gezogen hatte. Meine durch den Ruhestand gewonnene Zeit wollte ich auch durch eine ehrenamtliche Tätigkeit füllen. Um die Vereinsarbeit im bauhof kennen zu lernen, bin ich im Herbst 2019 in das Thekenteam eingestiegen. Bereits nach zwei Monaten standen Vorstandswahlen an……

WIR VOM TEAM – Gudrun Haase-Hegent

Von |2021-02-19T11:42:29+01:0019. Februar 2021|Allgemein|

Im Herbst 2019 wurde ich in den Vorstand des bauhof Hemmingen gewählt. Wie kam es dazu?

Mein Berufsleben spielte sich über viele Jahrzehnte bei Karstadt in Hannover ab. Als Geschäftsleitungs-Assistentin habe ich 1997 KUNST KULTUR KARSTADT aufgebaut. Beliebte Jazzbands wie z. B. Chris Barber, Dutch Swing Collegeband aber auch prominente Kabarettisten wurden auf der Bühne im Restaurant mit Begeisterung begrüßt. Die Insolvenz von Karstadt kostete viele Arbeitsplätze und auch der Kulturbetrieb wurde eingestellt – leider. Noch heute werde ich auf die großartigen Konzerte angesprochen, die in der Innenstadt von Hannover eine Bereicherung waren.

Einige Jahre war ich dann noch freiberuflich im Kulturbereich tätig und kannte natürlich den bauhof Hemmingen. Mit Eintritt der Rente war für mich klar, dass ich mich ehrenamtlich engagieren wollte. So kam der Kontakt zu Klaus Grupe zustande. Uli Petersen habe ich bei der Organisation des Programms zum 20. Jubiläum des bauhofes in der KGS Hemmingen unterstützt. Und dann fragte Klaus Grupe mich, ob ich einen freiwerdenden Platz im Vorstand annehmen würde. Seit über 1 Jahr bin ich mit großer Freude in der Runde der Vorstandskolleginnen und -kollegen und genieße es, gemeinsam Veranstaltungen zu organisieren – gerne und hoffentlich auch bald wieder im bauhof.

WIR VOM TEAM – Ingrid von Drathen

Von |2021-02-22T08:49:33+01:008. Februar 2021|Allgemein|

Seit 2004 bin ich aktiv im Vorstand tätig. Ich, die Döhrenerin, bin eher durch einen Zufall nach Hemmingen in den bauhof gekommen. 2003 lernte ich Klaus Grupe in Döhren kennen. Schnell kam das Gespräch auf Kultur und den bauhof hemmingen. Ich muss gestehen, obwohl wir nur zwei Kilometer von Hemmingen entfernt wohnen, kannte ich den bauhof nicht. Klaus Grupe lud mich zu einer Veranstaltung ein. Seit diesem Tag war es um mich geschehen. Ich war begeistert von der persönlichen und unkomplizierten Atmosphäre im bauhof. Vom ersten Moment an hatte ich das Gefühl, zu einer großen Gemeinschaft von Kulturbegeisterten zu gehören. Man spürte sowohl bei allen Aktiven als auch bei den Besuchern diese Liebe für die Kultur.
Als dann das Licht im Saal ausging und die Bühne erstrahlte, war ich fasziniert und verzaubert von der Atmosphäre. Der Abend wurde gekrönt durch eine gemütliche After-Show-Runde. Diese Begeisterung, die ich damals empfunden habe, empfinde ich auch heute noch. Noch immer lasse ich augenblicklich den Alltag zurück und tauche ein in die faszinierende Welt des Theaters, sobald die Künstlerinnen und Künstler die Bühne betreten. Es ist einfach Balsam für die Seele.
Inzwischen ist der bauhof 20 Jahre alt geworden. Vieles hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Wir planen unsere Veranstaltungen nun zwei Jahre und mehr im Voraus, haben unsere Organisationsstrukturen noch effizienter gestaltet und haben erfolgreich neue Formate (blind date, bauhof on tour) etabliert. Eines aber ist geblieben: Der bauhof ist nach wie vor ein Spielort mit einer ganz besonderen, persönlichen Atmosphäre und mit hervorragenden Künstlerinnen und Künstlern auf der Bühne. Und ja, auch das After-Show-Ritual mit den Künstlern und dem überaus motivierten Team gibt es immer noch …!

WIR VOM TEAM – Klaus Grupe

Von |2021-02-02T13:13:38+01:002. Februar 2021|Allgemein|

Aufgrund der Initiative von Verantwortlichen der Stadt Hemmingen wurde ich im Jahr 1999 angesprochen, ob ich Interesse hätte, gemeinsam mit anderen Kulturinteressierten die leerstehende Werkstatt des Betriebshofes Hemmingen im ehemaligen Voltmerschen Hof im Alten Dorf mit kulturellen Angeboten zum Leben zu erwecken.
Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit bei der Landeshauptstadt Hannover war ich neun Jahre lang persönlicher Referent des Kulturdezernenten und habe dort mein Interesse an der Kultur gefunden und auch gelernt, Veranstaltungen zu organisieren. In mir wuchs zunehmend die Überzeugung, dass die Kultur für uns Menschen nicht nur das Sahnehäubchen, sondern notwendiger Inhalt des menschlichen Lebens und des Zusammenhalts eines Gemeinwesens ist.
Also gab es kein Zögern und ich wurde Gründungsmitglied des „Kulturvereins bauhof e.v. hemmingen“. In der Gründungsveranstaltung mit den zwölf Anwesenden bin ich zum 1. Vorsitzender gewählt worden – und bis heute geblieben.
Von Anfang an hatte ich sehr viel Spaß an der Kulturarbeit – denn Arbeit ist es auf jeden Fall!
Was bringt es mir dann?
Zugegeben, es ist schön, wenn man für sein bürgerschaftliches Engagement Anerkennung und Ehrungen erhält. Entscheidend aber sind für mich die vielen wunderschönen Abende, die Gespräche mit interessanten Künstlerinnen und Künstlern und das Treffen mit vielen wunderbaren Menschen in mittlerweile über 800 Veranstaltungen. Begleitet ist meine Zeit im Verein durchgängig von einer harmonischen Arbeit im Vorstand und mit den vielen Helferinnen und Helfern worden. Denn Spaß ist die Grundlage für eine erfolgreiche gemeinsame Arbeit. Und so kann es in den nächsten Jahren bleiben. Das nächste Ziel haben wir auch schon vor Augen – unser 25. Jubiläum im Jahr 2024!

Mal wieder Pech gehabt …?

Von |2020-09-12T15:30:41+02:005. Januar 2015|Allgemein|

Es hat wieder nicht geklappt ? Sie haben keine Karten für Ihre Lieblingsveranstaltung bekommen können ? Das kann leider bei 100 Plätzen und solchen Künstlern wie Matthias Brodowy oder DESiMO schnell passieren. Aber wir haben einen Tipp für Sie: Werden Sie doch Mitglied im bauhof. Dann unterstützen Sie nicht nur unsere Kulturarbeit, sondern Sie erhalten als Mitglied für alle Veranstaltungen im bauhof ein Vorkaufsrecht. Damit haben Sie immer den ersten Zugriff auf die Karten und es wird garantiert kein Kartenwunsch unerfüllt bleiben.

Die Beitrittserklärung finden Sie in unserem download-Bereich.

Nach oben