Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eintritt: 12,– €

Vom südamerikanischen Staat Kolumbien berichten die Fotografen und Weltenbummler Harald und Rita Schneider von Bergen, Urwald, karibischen Stränden und farbenfrohen Kolonialstädten.

Durch den angestoßenen Friedensprozess verschwindet zunehmend der Schatten, der jahrzehntelang auf dem Land lag. Grund für Beide, dieses faszinierende Land zu bereisen. Sie beginnen in der pulsierenden Hauptstadt Bogota, durchqueren die heiße Tatacoawüste und begegnen im Süden, in San Agustin, Zeugnissen uralter Kulturen. Auf den Anden bewegen sie sich in Richtung Norden – nach Popayan, Silvia, Salento, Medellín und Jardin. Sie trinken erstklassigen Kaffee, bestaunen die größten Palmen der Welt und trauen sich in die Comuna 13, früher eine der gefährlichsten Gebiete um Medellín.

An der Karibikküste besuchen die Fotografen das indigene Volk der Wayuu und genießen die traumhaften Strände, bevor sie ihre Reise durch ein beeindruckendes Land beenden.