H. von Roon KG
Lotto Niedersachsen
Sparkasse Hannover
Syltland GmbH & Co. KG
Kraul - v.Drathen Rechtsanwälte und Notar
Lohmann SERVICE & TUNING
programm september 2014

Mittwoch, 08.10.2014, 19.30 Uhr
Manfred Miller
„Nepal“
Digitale Lichtbildschau in HDAV-Qualität
Eintritt: 8,- € / Ermäßigt: 5,- €

Eine Nepalreise ist etwas Besonderes. Weite Reise, fremde Kultur, andere Menschen und Sitten, andere Religionen und Gottheiten, anderes Essen. Aber gerade dies ist ja das Interessante und Reizvolle an so einer Reise. Nach entsprechender Vorbereitung findet man sich schnell mit den anderen Gegebenheiten zurecht und kann das „Anders“ dann auch genießen.
Der Autor und Fotograf Manfred Miller besuchte im April 2012 das Land Nepal im Rahmen einer Fotoreise und berichtet in seinem Vortrag über folgende Themen: Kathmandu, Affentempel Swoyambhutnath, Verbrennungsstätten in Pashupatianth, Sadhus, Pokara mit Fish Tail Lodge, 6 Tage Trekkingtour um die Annapurna 1, Kande-Landruck-Gandruck-Tadapani-Gorepani-Tikhedunga-Naiapul, Rhododendron Urwald, Flug entlang des Himalaya Hauptkamms mit Mount Everest, größte buddhistische Stupa in Boudhanath, Newari Dörfer Khokana und Bungamati, die alten Königsstsätten Bhaktapur und Patan.
Die Bilder und Eindrücke, das Leben und die Menschen, vergisst man nicht so schnell. Die größte Stupa der Welt mit einer besonderen Atmosphäre vermittelt einmalige und bleibende Erinnerungen.

 


Samstag, 11.10.2014, 20.00 Uhr
Peter Horton
„Personalissimo“
Powersongs & Guitarpower
Eintritt: 20,- € / Ermäßigt: 17,- €

Peter Horton, der „Virtuose der Innerlichkeit“, präsentiert mit „Personalissimo“ ein sehr persönliches Konzert. Mit seiner hinreißenden, kraftvollen Stimme, den Liedern seines aktuellen Albums voller Sinnlichkeit, Sprachtiefe und Poesie belebt er ein leuchtendes Menschsein. Hintergründig witzige Texte aus seinen Büchern sowie brillante Gitarrensoli und seine extravaganten Versionen internationaler Chansons setzen darüber hinaus glanzvolle Höhepunkte.
Der Grand Seigneur der Liederkunst und „Gitarrenphilosoph“ stand weltweit in mehreren tausend Konzerten auf der Bühne, musizierte mit Weltstars von Abba über Harry Belafonte, David Bowie, Robin Gibb bis Placido Domingo und veröffentlichte an die 65 Platten und 11 Bücher mit Aphorismen und Kurzgeschichten. Musik und Sprache sind für ihn Nahrung für die Seele. Als Gastgeber seiner ARD und ZDF Musiksendereihen „Café in Takt“, und „Hortons Kleine Nachtmusik“ ein Stück deutsche Fernsehgeschichte.
Lassen Sie sich diesen Abend nicht entgehen und in Gärten voller Melodie und Poesie entführen!

 


Samstag, 18.10.2014, 20.00 Uhr
The Toughest Tenors
Jazz aus Berlin
Eintritt: 18,- € / Ermäßigt: 15,- €

Das Berliner Jazzquintett, angeführt von den beiden Tenor-Saxofonisten Bernd Suchland und Patrick Braun, kommt gleich zur Sache: Frisch und virtuos, rau und direkt beweist die Band die nachhaltige Energie von authentischem Jazz. Sie nehmen sie ernst, die Musik, die seit den 50er und 60er Jahren ihre zeitlose Legitimation bewiesen hat. Und das mit einem Repertoire, das aus echten Entdeckungen besteht: längst vergessene Stücke in der Tradition der legendären Two-Tenor-Formationen werden aus den unerschöpflichen Archiven des Jazz hervorgeholt und wieder auf die Bühne gebracht. Dies funktioniert seit nunmehr 15 Jahren und rund 250 Konzerten sehr gut. Das Publikum schätzt die unkomplizierte Herangehensweise der Musiker und spürt den relaxten Groove dieser beseelten Musik.
The Toughest Tenors erhalten stilsicher den Bereich des Jazz am Leben, der früher zur Alltagskultur gehörte und der es verdient, ihn weniger mit dem Kopf zu analysieren, als ihn vielmehr mit dem Herzen zu hören.
Satter Sound aus starken Saxofonen!



Freitag, 24.10.2014, 20.00 Uhr
Isabel Moretón und Milena Hoge
Harfenduo
Eintritt: 12,- € / Ermäßigt: 10,- €


Ein vielfältiges Programm, das die Harfe von ihren unterschiedlichsten musikalischen Seiten zeigt, bringen die Harfenistin Isabel Moretón und die Hemminger Studentin Milena Hoge in diesem Duoabend zu Gehör. Isabel Moretón, deren Konzertverpflichtungen sie regelmäßig auch außerhalb Europas führen, ist Dozentin für Harfe an der Musikhochschule Hamburg. Die Hemmingerin Milena Hoge wurde bereits durch mehrere Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ und ein Stipendium der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgezeichnet und studiert seit 2014 in der Harfenklasse der Musikhochschule Detmold.
Das Duo spielt originale und arrangierte Werke der klassischen und neueren Musik für Harfenduo, wie auch Solowerke aus verschiedenen Epochen. So können die bauhof-Gäste in diesem Konzert die beeindruckende Bandbreite und den besonderen Klang der ungewöhnlichen Besetzung mit zwei Harfen erleben.

 


Samstag, 25.10.2014, 20.00 Uhr
Wolfram Wallrabenstein
Humorvoller Abend mit Musik und Witz
Eintritt: 12,- € / Ermäßigt: 10,- €

Tränen lachen! Jüdische Witze mit Risiken und Nebenwirkungen und mit Klezmer und jiddischen Liedern fein durchwoben.Es gibt wohl keine frecheren, schärferen und auch selbstkritischeren Witze als die jüdischen. Und das Beste ist: Jeder darf kräftig mitlachen, ob Jude oder Nichtjude. Wolfram Wallrabenstein, ein geachteter Kenner der Materie, erzählt anhand jüdischer Witze zugleich eine ganze Kulturgeschichte des osteuropäischen Judentums. Ob Stinkreiche oder Bettelarme, ob Rabbis oder Heiratsvermittler, sie alle glänzen mit verblüffender Geistesgegenwart und schlagendem Humor. Doch Vorsicht! Je mehr sich die Witze der Neuzeit nähern, desto hintergründiger, ja zögerlicher wird das Lachen. Und irgendwann geht es nicht mehr weiter. Was aber dann? Wallrabenstein gelingt eine überraschende und nicht zu beschreibende Hinwendung zur deutsch-jüdischen Dichtung nach 1940. Dieses Programm kann nicht beschrieben, es muss erlebt werden.Wallrabenstein selbst glänzt nicht nur als Erzähler, sondern als Multiinstrumentalist mit Klarinette, Saxophon, Klezmerflöte und Gesang. Begleitet wird er von László Gulyás an Klavier und Akkordeon und Yasuko Ogata am Cello.

 


Sonntag, 26.10.2014, 15.00 Uhr
1 – 2 – 3
Bilder – Texte – Musik
Eintritt frei

1 – Der Hemminger Maler Stephan Lang zeigt Bilder und freut sich auf Gespräche.
2 – Karl-Heinz Edrich und Norbert Labenz lesen Heiteres aus fremder und eigener Feder.
3 – „Drei Männer im Gras“ – Udo Obal (Bass, Akkordeon), Eberhard Peycke (Schlagzeug), Peter Sauer (Gitarre, Gesang) spielen Chansons über Frauen, Männer oder beide von und mit Carl-Hans Hauptmeyer (Gesang, Gitarre, Klavier).Der Rotary Club Calenberg-Pattensen gratuliert dem „bauhof“ zu dessen Jubiläum und bedankt sich mit 2 und 3 bei allen, die den Club und dessen rotarische soziale Projekte mit ihren Spenden unterstützen.Die viel beachtete erste Ausstellung im neu geschaffenen Kulturzentrum bauhof hemmigen fand im Jahr 2001 mit Bildern des Hemminger Malers Stephan Lang statt. An diesem Jubiläumswochenende wird 1 nicht nur einige seiner Bilder zeigen, sondern auch persönlich zu einem Dialog mit den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung stehen. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag zum Jubiläum des bauhofes bei freiem Eintritt und Kaffee und Kuchen.

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen