programm im oktober 2008

Samstag, 11.10.2008, 20.00 Uhr
„Pfui nein – muss das sein?“
Folie à Deux
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €

Kaum jemand singt sie noch, die erotischen Persiflagen altbekannter französischer Volkslieder, deren deutsche Pendants in Giftschränken und Geheimabteilungen der Bibliotheken verbannt wurden. Witzig, charmant, elegant und frivol – aber nie ordinär!

Werfen Sie einfach Ihre bisherigen Vorstellungen über Chansons über den Haufen. Folie à deux – das unwiderstehliche Damenduo, serviert Ihnen humorvollen Gesang und erklärt, „weshalb die Menschheit seit Adam und Eva nicht ausgestorben ist“. Dagmar Dreke und Tatjana Petercol singen und spielen mit Lust erotische Helen-Vita-Chansons aus drei Jahrhunderten.


Freitag, 17.10.2008, 20.00 Uhr
„Deutsch kommt gut“
Eicke Christian Hirsch
Eintritt: 7,- € / Ermäßigt 5,- €

Schon 1974 konnten Hörer von NDR 2 sein „Deutsch für Besserwisser“ hören, das bald auch im „stern“ erschien. Das Glossenschreiben hat er vor einigen Jahren wieder aufgenommen, „Deutsch kommt gut“ ist das zweite Büchlein aus dieser Zeit. Die Unterzeile „Sprachvergnügen für Besserwisser“ gibt schon einen Hinweis darauf, dass Hirsch seine Leser eher unterhalten als belehren will. Er bietet das neueste Deutsch in einer überquellenden Fülle von Fundstücken, aber er schreibt niemandem vor, wie er reden oder sich schriftlich ausdrücken soll. Überhaupt ist ihm die Unterscheidung zwischen falsch und richtig ziemlich fremd.

Ein Kooperationsprojekt mit der Bürgerstiftung Hemmingen im Rahmen der Reihe „Hemmingen liest“.


Samstag, 25.10.2008, 20.00 Uhr
„Die Goldenen Zwanziger“
Grammophon und Schellack
Eintritt: 15,- € / Ermäßigt 12,- €

Eine geistreiche und witzige Zeitreise in die goldenen 20er Jahre.

Grammophon & Schellack“ - das bedeutet musikalisches Schwelgen in unvergesslichen Evergreens und unsterblichen Klassikern aus der Welt der Musik. Wer kennt sie nicht? Titel wie „Veronika der Lenz ist da“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“. Gute-Laune-Musik aus den goldenen 20er Jahren.

Die vier Herren in Frack und Zylinder tragen die Titel mit einer derart puristisch nüchternen und zugleich aufregend präsenten Perfektion vor, dass die mehr als 80 Jahre alten Lieder so frisch und lebendig klingen wie am ersten Tag. Sie werden zu charmanten und geistreichen Botschaftern der goldenen 20er Jahre – der Zeit, als man noch Fliege trug, den Schwarzen Freitag fürchtete und trotzdem in Champagner badete...

Lassen Sie sich entführen in die gute alte Zeit!

 
© 2000 - 20011 by Kulturzentrum bauhof Hemmingen